• Home
  • Aktuelles
  • Fünf neue Projekte erhalten insgesamt 9.428 Euro Starthilfe durch das Reutlinger Spendenparlament

Fünf neue Projekte erhalten insgesamt 9.428 Euro Starthilfe durch das Reutlinger Spendenparlament

23. Mai 2018 APROS TEAM

Fünf neue Projekte erhalten insgesamt 9.428 Euro Starthilfe

durch das Reutlinger Spendenparlament

„Starke Kiste“, „Trommel-AG“, „Music 4 Humanity“, „Motorik- und Mobilitätsförderung“ sowie „Lichtanlange am Jugendhaus Bastille“, lauten die fünf Projekte, über die die Parlamentarier des Reutlinger Spendenparlaments in ihrer 37. Parlamentssitzung am 27. April 2018 abgestimmt haben.

Mit einer Anschubfinanzierung oder bei finanziellen Engpässen unterstützt das Spendenparlament Projekte gegen Ausgrenzung, Isolation und Armut. Die Antragssteller kommen aus Reutlingen oder dem Landkreis und halten vor den Parlamentariern kurze Plädoyers für ihre Projekte. Die Stimmberechtigten nutzen die Chance sich aus erster Hand informieren zu lassen, ehe sie letztendlich über die Vergabe der Fördermittel abstimmten.

Nach einer angeregten Diskussion, entschieden sich die Parlamentarier, der „Starken Kiste“ des Wirbelwind e.V. und der „Motorik- und Mobilitätsförderung der Kreisverkehrswacht Reutlingen-Münsingen e.V. 450 bzw. 1.000 Euro zusätzlich zukommen zu lassen. „Toll, dass sich die Parlamentarier von den ausnahmslos engagierten Projektverantwortlichen so begeistern ließen und interessiert Fragen stellten, mit dem Ergebnis, dass gleich zwei Projekte aufgestockt wurden“, so Christiane Koester-Wagner, Vorsitzende des Reutlinger Spendenparlaments.

Wichtig ist dem Spendenparlament, dass es sich bei den geförderten Projekten um nachhaltige Projekte handelt. Aus diesem Grund werden geförderte Organisationen in die Parlamentssitzungen nach ein bis zwei Jahren eingeladen, um den Verlauf ihres Projektes sowie einen Ausblick im Rahmen der Parlamentssitzungen vorzustellen. In diesem Jahr berichteten Birgit Hammer und Gert Auer von der  AWO, dass die 9.000 Euro des Spendenparlaments für die „Oase 6“ sehr gut angelegt sind. Denn aus einem renovierungsbedürftigen Haus mit 4 Wohnungen wurde durch die GWG bezahlbarer Wohnraum mit acht Ein-Zimmer-Wohnungen geschaffen, deren Bewohner in einer sehr harmonischen Gemeinschaft leben.

 

Die Projekte

Mit der „Starken Kiste“ kann der Wirbelwind e. V. Lehrkräften und Pädagogen eine Materialsammlung zum Thema „sexualisierte Gewalt“ kostenlos zur Verfügung stellen. Die Themen sind altersgemäß aufbereitet, mit dem Ziel der altersentsprechenden Aufklärung sowie dem Erwerb von Handlungskompetenzen. Prävention, Selbststärkung, sexuelle Bildung, Geschlechterbilder, Gefühle und Wahrnehmungen, Berührungen, Grenzen und Geheimnisse werden durch Arbeits- und Informationsmaterialien altersgerecht behandelt und anschaulich dargestellt. Schulklassen können sich diese „Starke Kiste“ kostenlos ausleihen. Mit dem Förderbetrag von 900 Euro ist die Anschaffung von zwei „Starken Kisten“ sichergestellt.

2.500 Euro werden der Verkehrswacht Reutlingen-Münsingen e. V. für die Neugestaltung des Verkehrsübungsplatzes „An der Kreuzeiche“ in Reutlingen zur Verfügung gestellt. Durch die Neugestaltung des Verkehrsübungsplatzes wird die Basis geschaffen, um einem Netzwerk an Kooperationspartnern zu ermöglichen, Kindern im Alter von 6 bis 10 Jahren ein kostenloses Training zur Förderung der Motorik und Mobilität anzubieten, welches fortwährend und dauerhaft unter Anleitung genutzt werden kann.

Am 7.Juli 2018 werden mit „Music 4 Humanity“ Musiker und Menschen jeder Nation und Glaubensrichtung im Stadtgarten zusammen feiern und tanzen. Das Benefizkonzert wird vom „Drei Musketiere Reutlingen e. V.“ veranstaltet mit dem Ziel den Grundstein für neue Kooperationen und Projekte in Stadt und Landkreis zu legen. Die Parlamentarier unterstützen das Projekt mit 1.000 Euro.

Der Förderverein der Erich-Kästner-Schule e. V. darf sich über 2.528 Euro für die Trommel-AG der Schule freuen. Mit dem Betrag wird die Trommel-AG unterstützt, um 48 Kinder die Teilnahme daran zu ermöglichen. Beim gemeinsamen Musizieren und Trommeln erfahren die Kinder der Klassen zwei bis vier, dass kein Zusammenhang zu Misserfolgserlebnissen im Kontext ihrer Beeinträchtigung steht. Gleichzeitig werden das Sozialverhalten, das Selbstbewusstsein und die Konzentrationsfähigkeit gefördert. Auch die Schulung des Rhythmus, der Aufmerksamkeitssteuerung und der Verknüpfung von Sprache, Bewegung und Rhythmus sind Ziele der AG.

Licht ins Dunkel bringen die Solarleuchten, um den Parcours- und Calisthenicspark im Jugendhaus Bastille auch in der Dunkelheit nutzen zu können. Die Jugendlichen überwinden auf verschiedene Weise die Gerüste, Stangen und Mauern oder springen auf dem Bodentrampolin. Mit 2.500 Euro unterstützt das Spendenparlament das Projekt, in das die Jugendlichen bei den Vorbereitungs- und Aufstellarbeiten mit eingebunden werden.

Nach der Vergabe strahlende Gesichter bei den Vertreter der Projekte und des Spendenparlaments
v.l.n.r. Maiken Kalkhof, Dr. Barbara Dürr, Thomas Steigenberger, Kristina Brune, Lorenz Frey, Ingo Glöckler, Heidi Werz und Christiane Koester-Wagner

 

 

 

Teilen Sie diese News über