Förderungsablauf

Im Folgenden beschreiben wir für Sie den Ablauf einer Förderungsmaßnahme. Bitte beachten Sie, dass die Förderkriterien erfüllt und die Einreichungsfristen eingehalten werden.

1. Schritt

Bitte füllen Sie den Förderantrag aus und versehen Sie diesen mit Datum, sowie mit Hand- als auch mit Block-Unterschrift.

Überprüfen Sie:

Förderkriterien erfüllt?
Einreichungsfrist eingehalten?

Anschließend senden Sie das Dokument bitte an:

Reutlinger Spendenparlament e.V.
Siemensstraße 2
72555 Metzingen
Tel.: 07123 – 96673 260
Fax: 07123 – 96673 10

2. Schritt

Die eingegangenen Projektanträge werden durch die Finanzkommission des Spendenparlaments geprüft und bewertet.

Sind sehr viele Anträge eingegangen, so muss die Finanzkommission entsprechend ihrer finanziellen Möglichkeiten entweder Projekte in die nächste Sitzung verschieben oder die zu fördernden Summen reduzieren, wenn dies sinnvoll erscheint.
Diese Kommission wird den Parlamentariern Empfehlungen von förderungswürdigen Anträgen für die Sitzung unterbreiten.

3. Schritt

Die ausgewählten Antragsteller erhalten zur Parlamentssitzung eine Einladung.
Hier müssen die Projektantragsteller unsere Parlamentarier in einem max. 5 minütigen Vortrag von ihrem Projekt überzeugen. Nach dem alle Projekte vorgetragen wurden, entscheiden die Parlamentarier in Abstimmung, welche Projekte mit welcher Zuschusshöhe zu fördern sind.

4. Schritt

Die bestätigten Projektträger erhalten in den nachfolgenden Tagen die Projektgelder des Spendenparlaments überwiesen und können ihr Projekt damit finanzieren.

Nach einer vorgegebenen Frist müssen die Projektträger mittels eines Verwendungsnachweises ihren Projektabschluss mit den entsprechenden Belegen dokumentieren.

Haben Sie Fragen?

Gerne können Sie Kontakt zu uns aufnehmen.

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen zum Förderantrag, ist die Vorsitzende der Finanzkommission, Frau Maiken Kalkhof.

In den Sitzungen beschließen u.a. die Parlamentarier, von welchem abgeschlossenen Projekt pro Sitzung in einem Vortrag des Projektträgers berichtet wird.